skip to Main Content

Unser Kultur- und Freizeitzentrum

Hier ist das kulturelle Zentrum Kastorfs. Sporthalle, Schützenheim, Sitzungs und Versammlungsräume sowie der Kindergarten haben hier unter einem Dach ihre Heimat. Die Sporthalle ist jeden Tag gut mit den verschieden sportlichen Aktivitäten belegt und an vielen Wochenenden wird feste gefeiert. Manchmal finden sogar mehrere Feiern gleichzeitig statt. Neben Veranstaltungen von der Gemeinde können die Räumlichkeiten auch für private Feierlichkeiten angemietet werden. Die Preis dafür finden sie in der Entgeldordnung. Wenn sie die Räumlichkeiten anmieten möchten, sprechen sie uns einfach an.

Hallenbelegungsplan

Hallennutzungsgebühr, Vermietung von Räumen

Regeln der Hallennutzung

In Kastorf geht die Sonne auf !

Seit Mai 2008 betreibt die Gemeinde Kastorf auf dem Dach des Kultur- und Freizeitzentrums eine der größten kommunalen Photovoltaik – Anlagen in Schleswig-Holstein.

Die Gemeinde investierte in dieses Projekt über 300.000 Euro
Mit den 349 Photovoltaik-Modulen und einer Spitzenleistung von 76,78 kWp werden pro Jahr rd. 60.000 kWh
Strom erzeugt. Weil dieser Strom nicht in einem herkömmlichen Kraftwerk unter sehr hohen Umweltbelastungen produziert werden muss, können jährlich 55.000 kg CO2-Emissionen vermieden werden! Damit trägt die Anlage zum Erhalt unserer Umwelt für nachfolgende Generationen bei.

Der eingespeiste Strom wird 20 Jahre vom Energieversorger abgenommen und zu heute festgelegten Konditionen vergütet werden. Die Anlage ist trotz Vollfinanzierung und hohen Investitionskosten nach knapp 16 Jahren abbezahlt und wird danach einen Beitrag in die Gemeindekasse erwirtschaften. Nach heutigen Erkenntnissen halten Photovoltaikmodule 30-35 Jahre, so dass auch nach Ablauf Finanzierung mit der Anlage Gewinn gemacht werden kann. Dann kann der Strom u. a. genutzt werden, um dieses Gebäude zu versorgen.

Kastorf wird Grün

Seit 2015 haben wir die Heizungsanlage durch ein kleines Blockheitzkraftwerk ersetzt, so das wir neben der Wärme jetzt auch Strom erzeugen, den wir für die Versorgung der Kläranlage und des Freizeitzentrums nutzen. Damit, und mit der durchgeführeten energetischen Sanierung, sind wir jetzt auf dem besten Wege zu einer grünen Gemeinde zu werden.

Back To Top